Petersilie? Auch dieses „einfache“ Kraut aus dem Garten kann viel für die Gesundheit tun. Die Pflanze hat eine harntreibende Wirkung – das hilft bei Harnwegsinfekten und zur Vorbeugung von Nierengrieß. Einen Petersilien-Tee bereiten Sie sich aus der getrockneten Pflanze, pro Tasse brauchen Sie etwa einen Teelöffel davon. Zwei bis drei Tassen dieses Tees pro Tag helfen, die Nieren durchzuspülen. Doch Achtung: Für Schwangere ist der Tee ungeeignet, da er die Gebärmutter zusammenziehen kann.
Quelle: https://bit.ly/1LAuWSD
 
Natürlich finden Sie bei uns auch andere Mittel zur Behandlung und Vorbeugung bei Harnwegsinfekten. Nicht nur unsere Mischung aus Goldrute, Hauhechel und Katzenbart. Fragen Sie nach.